EN
DE

BIOGRAFIE

Maria Mudryak*

Die Sopranistin Maria Mudryak, 1994 in Pawlodar (Kasachstan) geboren, erhielt bereits in frühester Kindheit Gesangsunterricht. Mit zehn Jahren übersiedelte sie nach Mailand, wo sie von Carlo Gaifa an der Scuola Musicale di Milano unterrichtet wurde und 2012 ihr Studium am Verdi-Konservatorium abschloss. Sie besuchte Meisterklassen bei Mirella Freni, Luciana Serra, Alessandro Vitiello und Paolo Barbacini. 2013 war sie Finalistin im internationalen Benvenuto-Franci-Gesangswettbewerb in Pienza, wo sie mit dem Preis der Fondazione Teatro Carlo Felice in Genua ausgezeichnet wurde, und gewann beim internationalen Magda-Olivero-Gesangswettbewerb den zweiten Preis, den Publikumspreis und einen Preis der Associazione Lirica Domani. 2014 war sie eine Gewinnerin des Wettbewerbs für junge europäische Opernsänger der Associazione Lirica e Concertistica Italiana (AsLiCo).
Maria Mudryak war Mitglied im Kinderchor der Mailänder Scala und sammelte ihre ersten solistischen Bühnenerfahrungen als Susanna in Le nozze di Figaro an der Scuola Musicale di Milano. Im März 2014 debütierte sie als Susanna am Teatro Carlo Felice in Genua und als Musetta (La bohème) am Teatro Rosetum in Mailand. Neben den erwähnten Rollen umfasst ihr derzeitiges Repertoire auch Giulietta (I Capuleti e i Montecchi), Juliette (Roméo et Juliette), Marguerite (Faust), Lauretta (Gianni Schicchi) und Mimì (La bohème). Seit ihrer Kindheit ist Maria Mudryak als Solistin in zahlreichen Konzerten mit Orchester aufgetreten.
Als Mitglied des Young Singers Project ist sie bei den Salzburger Festspielen als Clorinda in La Cenerentola für Kinder zu erleben.

*Mitglied des Young Singers Project

Stand: Juni 2014

Maria Mudryak*, © Luigi Caputo

Maria Mudryak*, © Luigi Caputo

BILDERGALERIE

Maria Mudryak*