EN
DE

BIOGRAFIE

Wolfgang Resch*

Der 1990 geborene österreichische Bariton Wolfgang Resch bekam seine erste Gesangsausbildung bei den Wiltener Sängerknaben in Innsbruck. Als Solist konnte er bereits im Alter von sieben Jahren als Knabe in Mozarts Zauberflöte erste Bühnenerfahrung sammeln. Noch während seiner Schulzeit studierte Wolfgang Resch am Tiroler Landeskonservatorium bei Karlheinz Hanser, bevor er 2008 sein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Ralf Döring und Charles Spencer fortsetzte. Meisterkurse besuchte er u.a. bei KS Brigitte Fassbaender. Wolfgang Resch ist 1. Preisträger des Liedwettbewerbes der Petyrek-Lang-Stiftung, Finalist und Preisträger des 8. Internationalen Hilde Zadek-Gesangswettbewerbes 2013, sowie Preisträger des Internationalen Mikuláš Schneider-Trnavský Gesangswettbewerbes in Trnava/Slowakei und des Musikwettbewerbes Gradus ad Parnassum 2011. Sein Operndebüt gab Wolfgang Resch 2009 als Papageno in der Daegu City Hall in Korea. Neben Engagements als Corporal in Donizettis La fille du Régiment beim Opernfestival klosterneuburg und Ananias in der Kirchenoper The Burning Fiery Furnace von Britten beim Festival Retz, war er im Rahmen seines Studiums u.a. als Conte Perruchetto in Haydns La fedeltà premiata und als Conte Almaviva in Mozarts Le nozze di Figaro im Schlosstheater Schönbrunn zu erleben. Konzerte und Liederabende führten den jungen Künstler in letzter Zeit u.a. nach London, Liverpool und Reykjavík.
Gemeinsam mit dem Pianisten Sascha El Mouissi war er im Oktober 2013 mit Die schöne Müllerin von Schubert in Istanbul erfolgreich. Seit der Spielzeit 2013/14 gehört Wolfgang Resch dem Ensemble von Konzert Theater Bern an, wo er u.a. als Ottokar in Der Freischütz, Barone Douphol in La traviata, Roderich de Weert in Der Vetter aus Dingsda und Harlekin in Ariadne auf Naxos zu hören sein wird.

*Mitglied des Young Singers Project

Stand: Juli 2014

Wolfgang Resch*, © Luigi Caputo

Wolfgang Resch*, © Luigi Caputo

BILDERGALERIE

Wolfgang Resch*