EN
DE

BIOGRAFIE

Franz Gürtelschmied*

Der junge Tenor Franz Gürtelschmied studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in seiner Heimatstadt Wien. Derzeit erweitert er seine gesanglichen Fähigkeiten bei Prof. Irina Gavrilovici und arbeitet intensiv mit der Regisseurin Angela Zabrsa an Rollendarstellung und Bühnenpräsenz. Außerdem belegt er ein Studium der Musikwissenschaft an der Universität Wien. Während seiner Schulzeit studierte er Querflöte und wurde beim österreichischen Bundesjugendsingen als Jungsänger im Ensemble prämiert.
Franz Gürtelschmied sammelte seine ersten Bühnenerfahrungen in Opernproduktionen der Wiener Musikuniversität und debütierte 2013 als Heinrich der Schreiber in Tannhäuser unter Ralf Weikert beim Richard Wagner Festival Wels, wohin er 2014 als Erster Brabantischer Edler in Lohengrin zurückkehrte.
Franz Gürtelschmied widmet sich auch intensiv der Kirchenmusik und sang als Solist in Aufführungen zahlreicher Messen. Neben seiner Affinität zur Oper verbindet ihn eine große Liebe mit der Kammermusik, die sich in diversen Projekten widerspiegelt. Einen überaus großen Erfolg feierte er im Jänner 2014 mit einem italienischen Liederabend mit Werken von Bellini, Verdi, Puccini und Tosti. Im Bereich der zeitgenössischen Musik brachte er 2012 das für ihn komponierte Stück a kiss for the new city: kiso urbo kune für Solotenor von Tamara Friebel zur Uraufführung.
Als Mitglied des Young Singers Project ist Franz Gürtelschmied bei den Salzburger Festspielen 2014 als Tierhändler im Rosenkavalier und als Pedrillo in Die Entführung aus dem Serail für Kinder zu erleben.

*Mitglied des Young Singers Project

Stand: Juli 2014

Franz Gürtelschmied*, © Luigi Caputo

Franz Gürtelschmied*, © Luigi Caputo

BILDERGALERIE

Franz Gürtelschmied*