EN
DE

BIOGRAFIE

Miloš Bulajić*

Miloš Bulajić, 1989 als Sohn einer Musikerfamilie in Bonn geboren, studierte zunächst Klavier an den Hochschulen in Berlin und in Würzburg, wo er Anfang 2014 sein Konzertdiplom ablegte. Er war von 1999 bis 2001 Mitglied des Staats- und Domchors Berlin und des Kinderchors der Staatsoper Berlin und gewann als Pianist und Sänger mehrmals erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Miloš Bulajić studierte Gesang bei Leandra Overmann in Würzburg, seit 2012 wird er privat von Helene Schneiderman unterrichtet. In Hochschulproduktionen sang er Fenton (Falstaff), Ferrando (Così fan tutte) und Tanzmeister (Ariadne auf Naxos). 2007 gab er sein Operndebüt beim Festival der Jeunesses Musicales auf Schloss Weikersheim als Don Ramiro in Rossinis La Cenerentola. In dieser Partie war er seither auch an den Opernhäusern in Braunschweig, Linz, Magdeburg und Sofia sowie als Einspringer für Javier Camarena an der Pariser Opéra unter Bruno Campanella zu hören. Als Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia) war er in Innsbruck und Magdeburg und als Tonio (La Fille du régiment) in Rostock und Karlsruhe sowie als Cover am Royal Opera House in London zu Gast. Außerdem sang er Graf von Libenskof (Il viaggio a Reims), Ferrando und viele weitere Rollen an der Komischen Oper Berlin, der Opéra comique und der Opéra Garnier in Paris, in Erfurt, Freiburg, Innsbruck, Linz und Dijon sowie bei den Bregenzer Festspielen, dem Verbier Festival und dem Rossini Opera Festival in Pesaro. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie Alessandro De Marchi, Patrick Lange, Alberto Zedda, Valery Gergiev und Antonello Allemandi zusammen.
Als Mitglied des Young Singers Project ist Miloš Bulajić bei den Salzburger Festspielen 2014 als Bote in Il trovatore, als Ramiro in La Cenerentola für Kinder und als Belmonte in Die Entführung aus dem Serail für Kinder zu erleben. 

*Mitglied des Young Singers Project

Stand: Juni 2014

Miloš Bulajić*, © Luigi Caputo

Miloš Bulajić*, © Luigi Caputo

BILDERGALERIE

Miloš Bulajić*