EN
DE

BIOGRAFIE

Idunnu Münch*

Die Mezzosopranistin Idunnu Münch wurde 1993 in München geboren und erhielt bereits im Alter von zwölf Jahren ihren ersten Gesangsunterricht bei Nikolaus Hillebrand am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Sie war vier Jahre Jungstudentin in der Gesangsklasse von Marylin Schmiege an der Hochschule für Musik und Theater München, wo sie anschließend als Vollstudentin aufgenommen wurde. Seit dem Sommer 2012 studiert sie bei Frieder Lang. 2010 war sie Finalistin beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin.
2011 debütierte Idunnu Münch beim Isny Opernfestival als Försterin und als Eule in Janáčeks Das schlaue Füchslein, 2012 sang sie dort Gertrude in Gounods Roméo et Juliette. 2013 gab sie ihr Salzburger Festspieldebüt in einer Produktion des Sommernachtstraums mit Mendelssohns Schauspielmusik unter Ivor Bolton. Im selben Jahr sang sie in München die Gräfin in Lortzings Opernprobe und Tirinto in Händels Imeneo. In einer weiteren Produktion der Bayerischen Theaterakademie stand sie im Februar 2014 am Münchner Prinzregententheater als Hérodias in Antoine Mariottes Salomé auf der Bühne.
Auf dem Konzertpodium war Idunnu Münch in geistlichen Werken von Carissimi, Bach, Haydn, Beethoven und Jan Václav Knéžek sowie in Brahms’ Alt-Rhapsodie und Haydns Arianna a Naxos zu hören. Einen wichtigen Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet auch der Liedgesang.
Als Mitglied des Young Singers Project wirkt Idunnu Münch bei den Salzburger Festspielen 2014 als Dritte Adelige Waise im Rosenkavalier mit.

*Mitglied des Young Singers Project

Stand: July 2014

Idunnu Münch*, © Luigi Caputo

Idunnu Münch*, © Luigi Caputo

BILDERGALERIE

Idunnu Münch*