EN
DE

BIOGRAFIE

Stefan Wieland

Stefan Wieland, geboren in Bad Godesberg, spielte von 1982 bis 1990 an der Freien Volksbühne Berlin und von 1991 bis 1992 am Schillertheater Berlin. Seit 1992 gehört er zum Ensemble des Burgtheaters. Seine erste Rolle war Gottschalk in Kleists Das Käthchen von Heilbronn in der Regie von Hans Neuenfels (1992), mit dem er auch in Grillparzers Das goldene Vlies (1994) und in Kleists Amphitryon (1997) arbeitete. Stefan Wieland arbeitete außerdem mit den Regisseuren Claus Peymann, Wolfgang Engel, Matthias Hartmann, Stephanie Mohr, Martin Kušej, Joachim Lux, Andreas Kriegenburg, Dimiter Gotscheff, Christiane Pohle, René Pollesch, Luc Bondy, Stefan Pucher, Stefan Bachmann und Martin Wuttke. Zur Zeit ist er im Burgtheater Wien als Frau Vargo und Kellner Winter in Thomas Bernhards Der Ignorant und der Wahnsinnige (Regie: Jan Bosse) zu sehen.
Stefan Wieland spielte Buck im Kinofilm Ratrace (Regie: Valentin Hitz, 1998), der 1999 zum Filmfestival in Taormina eingeladen wurde. 2001 spielte er in der Kriminalserie Kommissar Rex (Regie: Gerald Liegel).

Stefan Wieland, © ohne Angabe / no details available

Stefan Wieland, © ohne Angabe / no details available

BILDERGALERIE

Stefan Wieland