anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Sophie Hassfurther

Sophie Hassfurther, geboren in Salzburg, aufgewachsen in Oberalm bei Hallein, studierte zuerst an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Martin Fuss und Klaus Dickbauer sowie zwischenzeitlich am Konservatorium Amsterdam bei Jasper Blom und Ferdinand Povel. Anregungen holte sich die Jazzsaxophonistin und Multiinstrumentalistin überdies mehrfach in New York bei Musikern wie George Garzone oder Ellery Eskelin.

Auf ihrem Debütalbum Orient Express konnte Sophie Hassfurther 2010 ein hochkarätiges Quartett zusammenstellen, das aufgrund seiner virtuosen Beweglichkeit musikalische Grenzen verschwimmen lässt. Für das Outreach Festival 2012 in Schwaz in Tirol übernahm sie einen Kompositionsauftrag, den sie mit ihrem Trio 3rd Movement umsetzte. Doch auch als sidewoman mit Koryphäen wie Peter Herbert oder Marianne Mendt hat Sophie Hassfurther ihre Position gefunden. Zudem schätzt mathias rüegg ihre umfassenden musikalischen Kenntnisse und engagierte sie als Aufnahmeleiterin für das letzte Vienna Art Orchestra Projekt Third Dream. Innerhalb von Österreichs derzeit besonders aktiver Jazz-Avantgarde gehört Sophie Hassfurther längst zu einer festen Größe.

Stand: Juni 2017

Sophie Hassfurther, © ohne Angabe / no details available

Sophie Hassfurther, © ohne Angabe / no details available

BILDERGALERIE

Sophie Hassfurther