anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Hilary Summers

Als echte Altistin mit großem Stimmumfang hat Hilary Summers die Aufmerksamkeit vieler zeitgenössischer Komponisten auf sich gezogen. Sie sang Hauptrollen in den Uraufführungen von Elliott Carters What Next? unter Barenboim an der Berliner Staatsoper (1999) und in Eötvös’ Le Balcon beim Festival d’Aix-en-Provence (2002) und wirkte in der von Boulez selbst dirigierten und mit einem Grammy Award ausgezeichneten Aufnahme von Le Marteau sans maître mit. Außerdem sang sie unter Boulez’ Leitung seine Kantate Le visage nuptial mit dem Chicago Symphony Orchestra. In Großbritannien verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit Michael Nyman.
Hilary Summers hat sich auch als Barockinterpretin einen herausragenden Namen gemacht und arbeitet regelmäßig mit Spezialisten wie Hogwood, McCreesh, Rousset, Hengelbrock und Andrew Manze zusammen. Mit William Christie und Les Arts Florissants gastierte sie als Zauberin in Dido and Aeneas bei den Wiener Festwochen und feierte in dieser Produktion von Deborah Warner anschließend auf der ganzen Welt Erfolge.
Im Opernbereich sang Hilary Summers neben zahlreichen Barockpartien u.a. auch Geneviève (Pelléas et Mélisande) in Madrid, Barcelona und Frankfurt, Mrs Sedley (Peter Grimes) in Glyndebourne, Hippolyta (A Midsummer Night’s Dream) in Madrid, Gaea (Daphne), Baba the Turk (The Rake’s Progress) und Mescalina (Le Grand Macabre). Außerdem war sie in Rob Zuidams Rages d’amour in Amsterdam, in George Benjamins Into the Little Hill u.a. in Paris und New York sowie in Gerald Barrys The Importance of Being Earnest in Los Angeles, London und Irland zu hören.
Ihre umfangreiche Diskografie beinhaltet eine Reihe von Händel-Aufnahmen – Messiah mit dem King’s College Cambridge, Orlando unter William Christie, Lotario unter Alan Curtis, Partenope, Semele und Serse unter Christian Curnyn –, zwei Vivaldi-CDs und Rossinis Petite Messe solennelle mit The King’s Consort, A Midsummer Night’s Dream unter Colin Davis und Nymans Six Celan Songs.

Stand: Juni 2014