EN
DE

PROGRAMMDETAIL

El Sistema • National Children’s Symphony Orchestra of Venezuela

AUFFÜHRUNGEN

  • 10. August 2013, 11:30 Uhr
  • 11. August 2013, 11:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

Felsenreitschule

PROGRAMM

GEORGE GERSHWIN • Cuban Overture

ALBERTO GINASTERA • Danzas de Estancia op. 8a

GUSTAV MAHLER • Symphonie Nr. 1 D-Dur (1884–88)

INFORMATION

Wir danken für die Unterstützung und Zusammenarbeit:
Fundación Musical Simón Bolívar. Órgano Rector del Sistema Nacional de las Orquestas y Coros Juveniles e Infantiles de Venezuela. Tocar y Luchar.

Dauer des Konzerts ca. 2 Stunden 5 Minuten.

Programm drucken (PDF)

ZUR PRODUKTION

When I first conducted the Infantil Orchestra 3 years ago in Caracas, I could not believe that children as young as 9 and never older than 14 could not only play all the notes, but also could make such wonderful music. It is exhilarating and life enhancing. So I had no hesitation in accepting the invitation of Alexander Pereira and Maestro Abreu to conduct Mahler 1 with the Infantil Orchestra (even younger this time) at the 2013 Festival. This is, quite simply, the future of music. Those of you lucky enough to hear the concerts will see why. Simon Rattle

Als 2010 das National Children’s Symphony Orchestra von José Antonio Abreu ins Leben gerufen wurde, ließ es sich Simon Rattle nicht nehmen, selbst ans Pult zu treten und das Antrittskonzert des neuen venezolanischen Kinderorchesters in der Aula Magna der Universität von Caracas zu dirigieren. 377 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren musizierten mit großer Hingabe und musikalischem Ernst Werke von Gershwin, Fauré und Ginastera. Dass dieses junge Ensemble aber auch Mahlers 1. Symphonie zu spielen wagte, versetzte alle Anwesenden in Erstaunen – und wurde mit Standing Ovations belohnt. In diesem Sommer geht das National Children’s Symphony Orchestra auf Einladung der Salzburger Festspiele erstmals auf Auslandsreise, allerdings „nur“ mit etwa 250 Mitgliedern. Und wieder wird es Simon Rattle sein, der das Kinderorchester bei seinem internationalen Debüt dirigiert.

Aber es werden zum Teil andere Kinder sein als noch vor drei Jahren, denn viele der jungen Musiker sind dem Kinderorchester inzwischen entwachsen und in eines der Jugendorchester Venezuelas aufgestiegen. Auch auf dem Salzburger Programm steht als zentrales Werk Mahlers 1. Symphonie, ferner Gershwins Cuban Overture und die Danzas de Estancia des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera. Letztere werden von dem 18-jährigen Jesús Parra, dem jüngsten Wunderkind der El-Sistema-Bewegung, musikalisch geleitet. Neben diesen beiden Konzerten in der Felsenreitschule wird das National Children’s Symphony Orchestra in Salzburg verschiedenen Ensembles begegnen, die – wie die österreichische Initiative superar oder das türkische Kinderorchester „Musik für den Frieden“ – dabei sind, das Vorbild El Sistema auf ihre Länder zu übertragen. Am 7. August findet außerdem eine gemeinsame öffentliche Orchesterprobe mit dem Mozart Kinderorchester der Stiftung Mozarteum statt.




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN