EN
DE

PROGRAMMDETAIL

FilmischesOPFER
Andrei Tarkowski • Opfer

ZUR PRODUKTION

Als Fortsetzung der Zusammenarbeit mit DAS KINO bieten wir 2013 eine Wiederbegegnung mit Andrei Tarkowskis preisgekröntem Film Offret (Opfer, 1986), welche dank der Vermittlung des Schwedischen Filminstituts realisiert werden kann. Die Filmzeitschrift Der Filmdienst bezeichnete dieses Werk als „eine wort- und bildgewaltige poetische Vision, die dem Materialismus der Welt in der Forderung nach Opferbereitschaft eine von spiritueller Sinnsuche erfüllte Gegen-Welt des Glaubens gegenüberstellt. In Bildern von großer Schönheit und rätselhafter Symbolik gelingt eine Verbindung von poetischer Filmsprache und philosophisch-religiösem Diskurs.“ In seinem letzten, kurz vor seinem Tode entstandenen und auch als Hommage an Ingmar Bergman gedachten Film beschreibt Tarkowski, wie ein Mann an seinem Geburtstag versucht, eine Absprache mit Gott zu treffen und, indem er auf sein Allerliebstes verzichtet – Frau und Kinder, sein Heim, die Sprache –, die Welt vor dem -nuklearen Untergang zu retten. Eines der musikalischen Leitmotive im Film ist übrigens die Arie „Erbarme Dich“ aus Bachs Matthäus-Passion.

Vorstellungen: Freitag, 17. Mai (20.30), Samstag, 18. Mai (15.00), Sonntag, 19. Mai (11.00) im DAS KINO.

Karten sind über DAS KINO buchbar (T +43.662.873100)




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN