EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Young Directors Project
chelfitsch • Fünf Tage im März

Tokio, Japan

In japanischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Dauer der Vorstellung (exkl. Pause): ca. 1,5 Stunden, eine Pause

PREMIERE

  • 14. August 2008, 20:00 Uhr

AUFFÜHRUNGEN

  • 15. August 2008, 20:00 Uhr
  • 16. August 2008, 20:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

republic

Programm drucken (PDF)

LEADING TEAM

Toshiki Okada, Text, Regie und Bühne

BESETZUNG

Hiromasa Shimonishi, Luchino Yamaaki, Taichi Yamagata, Riki Takeda, Tomomitsu Adachi, Izumi Aoyagi und Matsueda Kohei, Mitwirkende

ZUR PRODUKTION

Minobe wacht im Hotel auf, neben sich eine Frau, die er nicht kennt. Sie bleiben fünf Tage. Yasui und Ishihara marschieren bei einer Anti-Kriegs-Demo mit – etwas halbherzig trotz ihres guten Willens. Und an der Kinokasse lernen sich Azuma und die eigenartige Miffy kennen …
Am 21. März 2003 begannen die amerikanischen Luftangriffe auf den Irak. Fünf Tage im März zeigt das Leben junger japanischer Paare in einem Zeitraum von fünf Tagen um dieses Datum, wobei die Schauspieler gemeinsam und abwechselnd die Geschichten der Figuren erzählen. Die Verwandlungskunst der Schauspieler wird ausgeblendet, da sie nicht in eine Rolle schlüpfen, ebenso wie die Künstlichkeit eines im Stück notierten Dialogs; die Tokioter Gruppe chelfitsch stellt damit den gegenwärtigen Moment, das Hier und Jetzt des Theaters ins Zentrum ihrer Arbeit. Fünf Tage im März konfrontiert das praktisch unbedeutende Alltagsleben mit einem weltbewegenden Krieg und macht in dieser Gegenüberstellung das flüchtige Lebensgefühl der japanischen Jugend spürbar.




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN