EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Joan Didion • The Year of Magical Thinking

The National Theatre of Great Britain

Gastspiel des Lyttelton Theatre, National Theatre, London
In englischer Sprache

Originally produced on Broadway by
Scott Rudin, Roger Berlind, Debra Black, Daryl Roth,
The Shubert Organization

PREMIERE

  • 11. August 2008, 19:30 Uhr

AUFFÜHRUNGEN

  • 12. August 2008, 19:30 Uhr
  • 13. August 2008, 19:30 Uhr

Programm drucken (PDF)

LEADING TEAM

David Hare, Regie
Bob Crowley, Bühnenbild
Ann Roth, Kostüme
Jean Kalman, Licht
Paul Arditti, Ton

BESETZUNG

Vanessa Redgrave,

ZUR PRODUKTION

Mit The Year of Magical Thinking (2005) beeindruckte die US-amerikanische Schriftstellerin und Essayistin Joan Didion weltweit Publikum und Kritik. Innerhalb weniger Wochen entstanden, verarbeitet das Buch den Schock, den der plötzliche Tod von Didions Mann in ihr auslöste. 40 Jahre lang hatte sie mit dem Schriftsteller John Gregory Dunne in einer symbiotischen, von Liebe und Respekt erfüllten Beziehung zusammengelebt. The Year of Magical Thinking ist ein Versuch, das Phänomen des Todes zu fassen, eine bewegende Studie der Trauer und der Erinnerung.

Nach anfänglichem Zögern ging Didion auf Scott Rudins Vorschlag, das Buch für die Bühne zu adaptieren, ein. "Ich denke, wir fühlten alle, dass die Sache erst durch einen bestimmten Grad an emotioneller Intensität funktionieren würde. Die einzige Person auf der Bühne muss diese emotionale Intensität unmittelbar auf das Publikum übertragen." In Vanessa Redgrave fanden sie die ideale Darstellerin.

Die Inszenierung der im März 2007 in New York herausgebrachten Produktion übernahm der britische Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur David Hare.




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN